LIGNA: HOMAG präsentiert Cloud-Plattform Tapio

Quelle:
IHB MK
Besucher:
360
  • text size

HOMAG PK zu Tapio

Alexander Prokisch (Director Marketing), Pekka Paasivaara (CEO) und Julian Spöcker (Sales & Product Management) auf der Online-Pressekonferenz der HOMAG Group AG zur neuen Cloud-Plattform Tapio. (Foto: IHB MK aus HOMAG Übertragung)

Eine Weltneuheit hat die HOMAG Group auf ihrer heutigen Online-Pressekonferenz für die LIGNA (22.-26. Mai) in Hannover angekündigt. Die Cloud-Plattform Tapio soll den Produktionsprozess in Firmen effizienter und komfortabler machen. Pekka Paasivaara (CEO HOMAG Group AG) und Julian Spöcker (Sales & Product Management) stellten Tapio vor.

Zum einen sollen Maschinenführer durch Tapio in der Lage sein, mit ihrer Maschine zu kommunizieren und so jederzeit den Überblick über den Produktionsablauf zu haben. Durch Push-Meldungen gibt die Maschine dem Maschinenführer jederzeit Statusmeldungen über Störungen oder die Notwendigkeit von Werkzeugwechseln. Über eine Machine-Board kann der Maschinenführer jederzeit die Dauer von Arbeitsschritten oder den Energieverbrauch abrufen.

Zum anderen sorgt Tapio für die Datensicherheit durch die Speicherung aller Maschinen- und Auftragsdaten in der Cloud, also in einem firmenexternen Internetspeicher. Im Falle eines Datenverlustes z.B. durch einen Stromausfall können alle Daten von dort wieder bezogen werden und die Produktion muss nicht längerfristig unterbrochen werden. Dateneigentümer ist immer der Erzeuger der Daten, also der HOMAG-Kunde, antwortete Pekka Paasivaara auf eine entsprechende Frage. Tapio sei darüber hinaus sowohl für kleine Handwerksbetriebe als auch für große Industriefirmen geeignet, so Paasivaara weiter.

Unklar ist bislang noch die Frage des Datenstandards. Julian Spöcker erklärte zwar, es werden die modernsten Datenstandards benutzt, jedoch nicht genau, welche. Hier dürfte der Teufel im Detail stecken. Aus der Forstbranche ist bekannt, wie schwer sich Firmen damit tun, einen einheitlichen Datenstandard zu entwickeln, ihn dann auch zu bedienen und am Ende Daten für andere Firmen lesbar in einen gemeinsamen Pool zu liefern. Dieser Prozess dauert inzwischen viele Jahre und ein Ende ist nicht in Sicht.

HOMAG zeigt auf der LIGNA in Halle 14 über 30 Maschinen, die an Tapio und die Cloud angeschlossen sind. Es werden Tapio-Experten vor Ort sein, die Interessenten beraten und ihre Fragen beantworten können.

Weitere Informationen unter www.tapio.one.

Veröffentliche Mitteilung